Archive for the ‘braune Achse’ Category

Strammstehen vor der Fahne

31. März 2008

Waren das nicht selige Zeiten, als die Nörgelei vaterlandsloser Gesellen über Heimat und unfehlbare Führer kurzerhand als Zersetzung der Volksmoral, Propagierung defätistischer Gedanken oder gar landesverräterische Feindbegünstigung justiziabel war?

Aber die sind vorbei. Daher hat Richard Wagner leider nicht mehr viel in der Hand, um sich gegen die Überflutung mit Feindpropaganda zur Wehr zu setzen:

Urs Jaeggi, Macht und Herrschaft in der Bundesrepublik (Fischer 1969)

(Der Megabestseller jener Jahre. Bis 1974 wurden 205.000 Exemplare verkauft. Sein Anliegen: Die Verteufelung der Bundesrepublik mit dem Instrumentarium der Soziologie.)

Welche Demokratiedefizite muß jemand haben, um eine kritische Auseinandersetzung mit Deutschland, eine wissenschaftliche noch dazu, mit dem religiösen Terminus „verteufeln“ zu konnotieren? Schulapelle, Schulgebet und Strammstehen vor der Fahne sind für den vermutlich auch nicht mehr weit.

Armer kleiner Wagner

6. März 2008

Richard Wagner (Gastautor) darf in der Achse des Guten die Sau rauslassen, dort, wo bei regulären Schreibern vermutlich noch die Schamgrenze vor ist. Erst geht es um dänische Karrikaturen, aber dann bricht es aus ihm heraus: die armen Deutschen werden doch tatsächlich von volkskörperfremden Schädlingen ausgesaugt! Wird man ja wohl nochmal sagen dürfen:

Es geht wieder einmal um unsere moslemische Einwandererschaft […] Für den Rest der Versorgung, für die Bewältigung des Alltags, sorgen die verschiedenen Ämter unseres Sozialstaats. Man ist rundum versichert, mit reichlich Kindergeld und Hartz 1V und Krankenkasse ausgestattet. Bei uns fällt ja keiner durchs soziale Netz, es sei denn, er ist ein Einheimischer, ein Alki oder sonst ein Depp. Dem frommen Islamisten kann derlei Ungeschicktes nicht passieren.

Dafür sorgen schon die braven deutschen Mädels von den Hilfsorganisationen und im Notfall die mit ihnen befreundeten Anwälte, das gesamte 68er Gefolge, Marke: Ausländer lasst uns mit den Deutschen nicht allein. […]

Oh nein! Die Maden in der deutschen Volkskartoffel wollen also Richard Wagners Wohlstand wegschmarotzen. Das ist natürlich nicht schön. Richard Wagner, der arme kleine Deutsche, dauert mich auch. Daher möchte ich ihm mit folgendem Video ein bißchen Trost spenden. Am besten laut mitsingen und den ganz Frust rausbrüllen. Das hilft! Und wenn nicht, kann man ja immer noch „rechts von der CDU“ wählen.

(YouTube: Knarf Rellöm Trinity – Arme Kleine Deutsche, 3:30 min)

Arme kleine Deutsche!

Haben keine Rechte
Werden überall verboten
Die ganze Welt ist gegen sie
Die ganze Welt hat sich verschworen
Kriegen einen Maulkorb
Sind keine Nazis, aber …
man wird ja wohl nochmal sagen dürfen
man wird ja wohl nochmal sagen dürfen!
die andern sind in der Überzahl!
die andern sind in der Überzahl!!

Arme kleine Deutsche!
[…]
Arme kleine Deutsche!

Haben keine Rechte
Werden überall verfolgt
Werden zusammengetreten und verprügelt
Sind bald nicht mehr da
Sind bald nicht mehr da
Gibts bald nicht mehr
Gibts bald nicht mehr